Der Verein für internationalen und interkulturellen Austausch, kurz
VIA e.V., wurde 1992 gegründet. Er ist gemeinnützig, überparteilich und nicht konfessionell gebunden.

Unsere Ziele

Wir vermitteln Aufenthalte im In- und Ausland: Freiwilligendienste, längere und kürzere Praktika und Aufenthalte in Gastfamilien. Wir bilden Multiplikator*innen aus und bieten so für alle die passende Möglichkeit, sich für die Eine Welt zu engagieren. 

Mit unserer Arbeit bauen wir Brücken zwischen verschiedenen Kulturen, zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft,  unterschiedlicher Ansichten, Werte und Sprache. Mit Programmen des internationalen Austauschs möchten wir Interessierten aus aller Welt die Möglichkeit geben, miteinander zu leben und zu arbeiten, voneinander zu lernen und den eigenen Horizont erweitern. Interkultureller Austausch fördert Toleranz und stärkt die Solidarität in einer globalisierten Welt. 

Dafür organisieren wir Auslandsaufenthalte, bei denen junge Menschen intensive Einblicke in die Lebens- und Arbeitswelt anderer Länder und Gemeinschaften erhalten. 

Einen besonderen Schwerpunkt bildet hierbei der entwicklungs-politische Lerndienst weltwärts des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). VIA beteiligt sich seit 2008, dem Beginn des weltwärts-Programms. Weltwärts-Freiwillige engagieren sich in einem Entwicklungsprojekt und nehmen interkulturelle und entwicklungspolitische Erfahrungen mit, die sie ihr ganzes Leben lang begleiten.

Dieses und verschiedene weitere Freiwilligendienst-Programme gibt es sowohl für junge Menschen, die in Deutschland leben, und in die ganze Welt entsendet werden, als auch für junge Menschen aus aller Welt, die eine solche interkulturelle Erfahrung hier bei uns in Deutschland machen können.

VIA e.V. hat im Jahr 2018 erneut von Quifd  - der Agentur für Qualität in Freiwilligendiensten - das Qualitätssiegel erhalten. Bevor die Agentur dieses Siegel vergibt, müssen bestimmte Standards erfüllt sein. Geprüft werden unter anderem die Qualität der pädagogischen Betreuung, die Evaluierung der eigenen Arbeit, die Bereitstellung von Informationen und eine verlässliche Organisation.

Kooperationen

VIA e.V. entsendet seit Beginn des Programms des BMZ im Jahr 2008 Freiwillige in den entwicklungspolitischen Lerndienst in Länder des Globalen Südens.

Von Anfang an, seit 2011, ist VIA e.V. Trägerverein des IJFD (Internationaler Jugend-freiwilligendienst) des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), der es jungen Menschen ermöglicht, einen freiwilligen Dienst im Ausland zu leisten und dadurch inter-kulturelle, gesellschaftspolitische und persönliche Erfahrungen in einer anderen Kultur zu sammeln.

Bildergebnis für Jugend für Europa


und führt in ihrem Auftrag pädagogische Begleitseminare  für internationale
Freiwillige durch. 


Wir beantragen Fördergelder im Rahmen des Europäischen Solidaritätskorps (bisher EFD).

 

Bildergebnis für Eurodesk

VIA e.V. ist Mitglied bei eurodesk, dem  europäischen Informationsnetzwerk.   

 

Bildergebnis AKLHÜ

VIA e.V. ist Mitglied beim AKLHÜ, einer zentralen Servicestelle für Akteure der  Entwicklungszusammenarbeit. Des Weiteren ist die Geschäftsführerin von VIA e.V. seit 2020 im Vorstand des AKLHÜ. Außerdem engagiert sich VIA e.V. im Gesprächskreis Internationale Freiwilligendienste.   

Seit über 10 Jahren kooperiert VIA e.V. mit VOLUNTEERING MATTERS, ehemals CSV, in  Großbritannien.          

New Ventures Worldwide (ehemals Lattitude) ist ein  beständiger Partner von VIA e.V. Gemeinsam entsenden wir Frei-willige nach Europa, Australien, Neuseeland und Nordamerika.

Mit Israel Voluntary Service (IVA) entsenden wir seit 2018 Freiwillige nach Israel

Mitglied im Network of European Voluntary Service Organisations